Samstag war der Tag des Lorenz Chwoyka

Von der Früh weg durften sich Reiter und Zuseher gleichermaßen auf spannenden Sport, tolle Springen und noch bessere Stimmung einstellen. Die hochdotierten Prüfungen lockten wiederum unzählige Jockeys aus dem In- und Ausland an, sodass sich auf den Startlisten ein buntgemischtes Teilnehmerfeld zusammenstellte.

 

Umso größer war die Freude des hier am Georgenberg ansässigen Reitclubs, dass sich im Hauptspringen unser Lorenz Chwoyka den Triumph holte. Nach dem Motto „Volle Punkte und schnellste Zeit“ setzte sich das Salzburger Nachwuchstalent im Punktespringen der schweren Klasse vor seinen routinierten Mitstreitern Georg Brötzner und Christoph Nothegger an der Spitze durch.

Die Startliste für den morgigen Großen Preis steht bereits fest und mit vielen hochkarätigen Starterinnen und Startern wird dem S*-Springen nobler, fast schon internationaler Glanz verliehen.

Alle Ergebnisse auf www.horse-events.at